Challenge A

Zeitsparende Patientenaufklärung

Hintergrund

In der neurologischen Praxis Dr. Hofmann werden pro Monat im Schnitt drei in der Klinik vordiagnostizierte Patient*innen neu aufgenommen. Es fällt auf, dass eine primäre Diagnostik in der Klinik stattfindet, die darauf abzielt, die MS-Manifestationen zu beschreiben und die Diagnostik gemäß den Leitlinien abzuschließen.

Problem

Die Klinik fokussiert jedoch auf die Durchführung der somatischen Diagnostik und die Überleitung in den niedergelassenen Bereich, die Patient*innen sind jedoch häufig nicht ausreichend aufgeklärt zu ihrer neudiagnostizierten Erkrankung. Die Aufklärung der Patient*innen, die für gewöhnlich im niedergelassenen Bereich stattfindet dauert ca. 1,5-2 Stunden für die Durchführung eines Erstgespräches. Dies ist im niedergelassenen Bereich nicht leistbar, da auch andere Patient*innen in der Praxis behandelt werden müssen und ein so aufwendiges, jedoch notwendiges Arzt-Patienten-Gespräch den geplanten Praxisablauf stört und somit nicht in die Praxisprozesse integrierbar ist.

Challenge

Wie kann dem Informationsbedarf der Patient*innen auf der einen Seite und der Notwendigkeit einer stringenten Praxisorganisation beim niedergelassenen Neurologen auf der anderen Seite entgegengekommen werden?

2021-05-01T10:38:42+00:00

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close